Onlinelehre im Coronashutdown oder das Experiment einer großen studentischen Konferenz – Die Grand Challenge 2020

Grand Challenge Bild

Lehre online, interaktiv und offen gestalten. Studierende aus drei Lehrveranstaltungen entwickeln Visionen für eine Zukunft im Einklang mit Künstlicher Intelligenz!

 

Zum dritten Mal veranstalten wir dieses Jahr eine studentische Konferenz – als Abschluss der Sommersemester-Lehrveranstaltung zum Thema „Neue technologische Konzepte und Entwicklungen und gesellschaftliche Folgen“. Es geht wie immer um die Zukunft unserer Gesellschaft – diesmal im Licht der Künstlichen Intelligenz – die Vorstellungen reichen von düsterer Dystopie bis hin zur hellsten Utopie. Wie wird sich unser Leben mit der ständig wachsenden Digitalisierung und Automatisierung verändern? Was sind die Herausforderungen für die Arbeitswelt, den Bildungsbereich, die Demokratie und die einzelnen Bürger? Studierende der Abschlusssemester der Wirtschaftsinformatik zeichnen ihre Visionen für eine rosige Zukunft.
Mit der Grand Challenge 2020 greifen wir dieses Jahr im Shutdown ganz tief in die Trickkiste des Onlinelehrens und -lernens. 90 Studierende haben in 14 Projektgruppen in Eigenregie, mit Coaching und intensiven Recherche- und Lernphasen, Versionen der Zukunft entworfen. Das Lehr-/ Lernsetting ist dabei problemorientiert und sozio-konstruktivistisch aufgestellt, stark Studierendenzentriert und endet mit der Präsentation aller Ergebnisse im Rahmen einer studentischen Konferenz, unter Einbezug von Öffentlichkeit, Presse und Medien- deutschlandweit.

Bei der diesjährigen Grand Challenge laden wir Sie dazu ein, einen Blick in eine Zukunft des Jahres 2040 zu werfen, die sich gesellschaftlich positiv gestaltet!

Gerade dieses Jahr war es eine besondere Herausforderung, dieses Lehrsetting online umzusetzen. Und zwar komplett online. Wir haben mit 2 Lehrenden und 2 Teaching Assistants gearbeitet, die die Foren, Moodle und den Wochenarbeitsverlauf der Studierenden betreut haben.

Nun ist es soweit… 14 Teams präsentieren nicht nur, wie wir Künstliche Intelligenz einsetzen können, damit Sie einen möglichst großen Nutzen stiftet, sondern was wir heute schon dafür tun können, um diese Visionen zu realisieren. Alle Szenarien basieren auf einer knallharten Analyse von Best und Worst Case Studien und ethischen Konzepten für eine lebenswerte digitale Gesellschaft der Zukunft.

Blicken Sie mit uns in die Zukunft, am Dienstag, den 7. Juli 2020 ab 10:00 Uhr. Die Projekte werden vor einer Expertenjury präsentiert und die drei besten mit dem „Grand Challenge 2020 Award“ prämiert.
Diese Expertenjury setzt sich aus hochkarätigen Kollegen und interessanten Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen zusammen:

Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers,
Patricia Bonaudo,
Prof. Dr. Köhler (TU Dresden),
Markus Jäger (Visual Artist),
Florian Rampelt (Projektleiter KI-Campus – die Lernplattform für Künstliche Intelligenz, Stellv. Leiter der Geschäftsstelle des Hochschulforums Digitalisierung, Stifterverband), Patrick Kennedy (Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit WIR MACHEN DAS), Lilith Diringer (Initiative “Digital Changemaker”)

Bitte geben Sie uns bis zum 30. Juni Bescheid, ob Sie bei der Grand Challenge 2020 dabei sein werden. Schreiben sie dafür einfach eine Mail an silke.huber@dhbw-karlsruhe.de
Sie erhalten anschließend den Link zur Veranstaltung ebenfalls per Mail.

 

This entry was posted in Blogroll. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s