Digitale Welt: Lernen, Leben und Arbeiten

Gestern war es mal wieder soweit – zum wichtigen Thema, wie digitale Medien zukünftig Arbeiten und Leben verändern kam auch mal wieder Manfred Spitzer zu Wort, beim ARD,  Anne Will auf großer Bühne. Es erstaunt, dass seine Argumentation mittlerweile fast platt und ohne Rafinesse von ihm vorgetragen wird. Dabei liess auch das nicht darüber hinwegsehen, dass seine Medienkritik an zahlreichen Stellen völlig einseitig und überzogen ist, und pauschale Aussagen zu digitalen Medien und zur Mediennutzung macht. Spitzer bot auch gestern erneut neben Verbotsforderungen keine Handlungsansätze für eine altersangemessene Medienbildung, gerade auch für Kinder. Seine pauschalen Angriffe auf die Medienpädagogik entbehren jeder Grundlage, er ignoriert die medienpädagogischen Praxiserfahrungen und geht nicht angemessen auf vorhandene Forschungsergebnisse ein. Vielmehr verallgemeinert er ohne angemessene Darstellung der Grenzen von empirischer Forschung. Studien, die seine Thesen widerlegen, erwähnt er nicht. Eine sachliche und differenzierte Auseinandersetzung mit Spitzers Thesen findet sich an vielen Stellen im Netz, deshalb wird sie an dieser Stelle nicht wiederholt.
Kollege Heinz Moser (https://heinzmoser.wordpress.com/2012/09/01/digitale-demenz-das-holzschnittartige-mantra-des-herrn-spitzer/) hat es 2012 in einer gelungenen und sehr ausgewogenen Analyse auf den Punkt gebracht. Ein Hauptproblem Spitzers: Nicht alles, was korreliert steht auch in kausalem Zusammenhang. Es ist eben doch oft komplexer als es zunächst aussieht. Mein Fazit: Die pointiert vorgetragenen Thesen Spitzers tragen mehr zur Verwirrung bei, als zur Entschlüsselung tatsächlich drängender Fragen! Und leider nichts zum notwendigen und lösungsorientierten Anpacken für ein wichtiges Bildungsthema.

About Ulf-Daniel Ehlers

Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers is Vicepresident for Quality and Academic Affairs at the Baden Wurttemberg-State University in Stuttgart, Germany. He has been appointed Professor for Educational Management and Lifelong Learning at the same university. Before he has held positions as Associate Professor in the University Duisburg-Essen (Germany), Professor for Technology Enhanced Learning in the University Augsburg (Germany) and Associate Professor of the Graduate School for Management and Technology of the University of Maryland University College (USA). Ulf is an educational scientist and holds degrees in English Language, Social Sciences and Educational Sciences from the University of Bielefeld, where he finished his Ph.D. with honors in the field of Technology Enhanced Learning in 2003, and was awarded his habilitation in 2008 from the University of Duisburg-Essen. He has created many international, European and national projects and was involved in founding the European Foundation for Quality in E-Learning, in which he served as Vicepresident and President for several terms. He has also served as President and Vicepresident of the of the largest german speaking e-learning Association, the Society for Media in Science (GMW e.V.) as well as serving on advisory boards to several professional associations in the field. Before his career in academia he has been a successful and award winning entrepreneur in the field of webbased IT Technologies and founder of several companies.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s